19. Januar 2014

Nähkasten, eine Perle aus vergangener Zeit im Shabby Look aufgearbeitet

Heute habe ich mal ein kleines Schätzchen, welches ich vor kurzem gefunden habe. Nun es kam doch ziemlich ramponiert bei mir an, da waren die Beine gebrochen , ein Knopf fehlte, aber bei meiner Liebe zu den alten Dingen mit Charme und vor allem aus Holz, wurde es zu neuem Leben erweckt :-)
Der Nähkasten war mit Klarlack überzogen der schon ziemlich abblätterte und mir beim Schleifen, ganz schön die Wohnung versaute. ( Meine Werkstatt steht ja nun voll mit Umzugskartons :-( )

Aber die Arbeitsschritte im Einzelnen:

1. Holzbeine mit Kaltleim ( 2,49 Euro ) verleimen, Schraubzwinge nicht vergessen, denn es bedarf ordentlich Druck bei der Arbeit mit Holzleim
2. Leimstelle nach Trocknung verschleifen
3. Den Kasten soweit es geht in alle Einzelteile zerlegen ( das war mühselig, die Schrauben saßen bombenfest)
4. Dann geht es an das schleifen ( Sandpapier 120er Körnung), hier gab es dann ordentlich Muskelkater *lach, am besten Schleifblock verwenden, aber ohne geht es auch.
5. Nun Farbauswahl:
ich habe mich entschieden für
Karibik 05 von Vincent Farbe ( inkl. Grundierung)
Ravenna
und weiß ( natürlich), gekauft habe ich aber nur die ganz kleinen Testerdosen, mir sind die großen zuviel und zu teuer, ich mag es lieber aufbrauchen und das nächste mal neu anmischen lassen :-)
Preis für alle 3 ca. 8 Euro
noch ein paar Pinsel dazu ..kam ich auch 9 Euro
6. nun etwas von der Grundfarbe weiß in ein Gefäß und mit Wasser verdünnen und dünn kreuz und quer verstreichen, muss nicht exakt sein, dient lediglich nochmal bessere Haftung zu erzielen und teuren Primer zu sparen
7. nun die gewünschte Farbe auftragen, einmal horizontal ( trocknen ) danach nochmal vertikal..wer mag schleift nochmal leicht zwischen beiden Farbgängen mit 240 er Sandpapier ab, mache ich aber nur bei großen Flächen um ein einheitliches Ergebnis zu bekommen.
8. Für den Shabbylook wieder etwas Farbe abschleifen und nochmal leicht mit der verdünnten Farbe drüber streichen.
9. Dann Trocknen lassen und Klarlack überstreichen, mache ich aber auch nicht da mir das etwas stumpfe bei alten Gegenständen gefällt.
10. Tja dann noch zusammenbauen und fertig. Aufwand ca. 9 Stunden mit ( Kinder und Kaffepausen )
und nun fertig

Vorher
Nachher :-)

so nun wird das Schätzchen auch fein säuberlich verpackt und steht dann nach dem Umzug in meiner Bastelhöhle. Schreibt mal Kommis ob es Euch gefällt, bis bald Ihr Lieben

1 Kommentar:

  1. Sieht toll aus! Was "so ein bisschen" Farbe doch für einen Unterschied macht! Da kannst Du Dir selber gratulieren, dass Du das auf Dich genommen hast!

    AntwortenLöschen